Springe zum Inhalt
Springe zum Inhaltsverzeichnis
Schrift kleiner Schrift größer

Willkommen bei der Deutschen Hörfilm gGmbH

Hörbuch über den blinden Münchner Autor Norbert Stern in Vorbereitung

Toningenieur gesucht

Geteilte Blicke – Blinde und sehende Menschen erleben Fotografie

Das Logo der Berlinale (Schriftzug Berlinale in Handschrift von unten nach oben, daneben ein stiisierter, aufrecht stehender Bär mit ausgestreckten Vorderläufen)Berlinale-Gewinner 2017 „Die andere Seite der Hoffnung“
ab Do, 30.3. mit Audiodeskription im Kino

Audiodeskription für die Berlinale 2017

 

Die Deutsche Hörfilm gemeinnützige GmbH (DHG) produziert seit 1998 Audiodeskription und ermöglicht so blinden und sehbehinderten Menschen einen barrierefreien Zugang zu visuellen Medien, Kunst und Kultur.

Hörbeispiel aus "Der talentierte Mr. Ripley":

Wir machen Filme (für TV, DVD, Kino und Festivals), Theater (Sprech-, Musik- und Tanztheater) sowie Ausstellungen und Stadtführungen durch akustische Bildbeschreibungen (Audiodeskription) barrierefrei zugänglich.

Durch Audiodeskription wird aus einem Film ein blindengerechter "Hörfilm". Die Audiodeskription beschreibt zentrale Handlungselemente, sowie Kostüme, Gestik, Mimik und Dekors - dies alles knapp, präzise und lebendig. Die Bildbeschreibungen werden in die Dialogpausen eingesprochen.

Arbeitsschwerpunkte der DHG sind die Vergrößerung des Hörfilm-Angebots sowie die Erschließung weiterer Segmente des kulturellen Lebens für blinde und sehbehinderte Menschen.

Für ihre Arbeit im Bereich "Audiodeskription im Kino" wurde die DHG mit dem Innovationspreis der Beauftragten für Kultur und Medien (BKM) ausgezeichnet.

Kooperationspartner sind u.a. ZDF, SWR und die Internationalen Filmfestspiele Berlin.

Weiterlesen...