Springe zum Inhalt
Springe zum Inhaltsverzeichnis
Schrift kleiner Schrift größer

Hörfilm auf der Berlinale 2013

Holzschnittartige Darstellung von 2 Personen und Filmprojektor vor dunklem Hintergrund

 

Zur Berlinale 2013 präsentiert die Deutsche Hörfilm gGmbH wieder – nun im 15. Jahr! – Audiodeskription für blinde und sehbehinderte Filmfreunde.
Wir realisieren diese Aufführungen mit freundlicher Unterstützung des SWR.
 

Filmszene aus Freier Fall

Fr, 09.02.2013, 13 Uhr
Perspektive Deutsches Kino / Eröffnungsfilm

FREIER FALL
D 2013, Drama, 90 Min., Regie: Stephan Lacant
Mit Hanno Koffler, Max Riemelt, Katharina Schüttler u. a.

 

Inhalt: Marc ist Bereitschaftspolizist und erwartet mit seiner Freundin Bettina das erste Kind. Bei einem Lehrgang verliebt er sich in seinen Kollegen Kay. Als daraus eine heimliche Affäre wird, stürzt Marc in seelische Konflikte. Hin- und hergerissen zwischen der vertrauten Welt und dem Rausch der neuen Erfahrung, entgleitet dem verunsicherten Marc zusehends sein gesamtes Leben.

Eintritt: 9 Euro
Reservierung möglich bis zum 5. Februar, 12 Uhr
Veranstaltungsort: Colosseum
(Schönhauser Allee 123, S/U Schönhauser Allee)

 

Portrait von Niko von Glasow
Fr, 15.02.2013, 17.30 Uhr
Berlinale Special 
Anschließend: Diskussion mit den Darstellern
MEIN WEG NACH OLYMPIA
D 2013, Dokumentarfilm, 85 Min., Regie: Niko von Glasow

 

Inhalt: In dieser Dokumentation geht der kurzarmige Regisseur Niko von Glasow den Themenkomplex Sport und Behinderung mit kritischer Distanz an. Er selbst hasst und fürchtet Sport, da er als Kind gezwungen wurde gegen seinen Willen viel Sport zu treiben. Er hegt die Befürchtung, dass die Paralympischen Spiele nur dazu da sind, nicht-behinderten Menschen ein gutes Gefühl zu geben. Mit den eigenen Vorurteilen und Blockaden konfrontiert, begleitet Niko von Glasow fünf behinderte Sportler bei ihren Vorbereitungen auf die Paralympischen Spiele in London 2012.

Eintritt: 9 Euro
Reservierung möglich bis zum 11. Februar, 12 Uhr
Veranstaltungsort: Haus der Berliner Festspiele
(Schaperstr. 24, U-Bahnhof Spichernstraße, Ausgang "Bundesallee")

Reservierung

Bestellungen von Karten und Kopfhörern nehmen wir gerne entgegen

Bitte beachten Sie, dass jeder blinde oder sehbehinderte Besucher nur für eine sehende Begleitperson reservieren kann.
Kopfhörer sind blinden und sehbehinderten Besuchern vorbehalten.
Karten und Kopfhörer können Sie ab 90 Minuten vor der Vorstellung an unserem Stand am jeweiligen Veranstaltungsort abholen:

Die Hörfilm-Aufführungen entstehen mit freundlicher Unterstützung des SWR.

Wir freuen uns, Sie zu unseren Berlinale-Aufführungen begrüßen zu können!