Springe zum Inhalt
Springe zum Inhaltsverzeichnis
Schrift kleiner Schrift größer

Internationale Filmfestspiele Berlin

Seit 1999 bietet die Deutsche Hörfilm gGmbH jährlich Audiodeskription bei der Berlinale an. Es sind reguläre Aufführungen des Festivals - aus dem Wettbewerb, dem Kinderfilm-Fest, der Retrospektive - die mit akustischen Bildbeschreibungen für für blinde und sehbehinderte Besucher aufgeführt werden. So entsteht Inklusion bei einem der drei großen A-Festivals der Filmwelt. Sehende Filmfans sitzen neben blinden Filmfans. Sie teilen ihr Film-Erlebnis live in der Festival-Atmosphäre.

Während die sehenden Zuschauer der normalen Kinovorstellung folgen, hören die nichtsehenden Besucher ihre Audiodeskription über Kopfhörer.
Beide gemeinsam erleben also den Filmton über die Saallautsprecher.
So wird aus einer ganz normalen Kinovorstellung eine barrierefreie, integrative Veranstaltung.

Hörfilm-Produktionen auf der Berlinale: