Springe zum Inhalt
Springe zum Inhaltsverzeichnis
Schrift kleiner Schrift größer

Berlinale 2020: Stummfilm "Das Wachsfigurenkabinett" mit Live-AD

Berlinale-Logo (Schriftzug Berlinale und aufgerichteter Bär in Seitenansicht)Internationale Filmfestspiele Berlin
Berlinale Classics

Fr, 21. Febr. 2020, 17.30 Uhr, Friedrichstadt-Palast
Stummfilm mit live-Audiodeskription
DAS WACHSFIGURENKABINETT

D 1924, Regie: Paul Leni
mit Emil Jannings, Conrad Veidt, Werner Krauß, Wilhelm Dieterle, Olga Belajeff
Weltpremiere der restaurierten Fassung (2015–2019) mit live-Premiere der neuen Filmmusik des Ensembles Musikfabrik, Dirigentin: Elena Schwarz
live Audiodeskription

Emil Jannings,
 Conrad Veidt,
 Wilhelm Dieterle,
 Werner Krauß,
 kostümiert als Wachsfiguren,
 stehen auf einer Bühne„Das Wachsfigurenkabinett" ist ein Höhepunkt des deutschen expressionistischen Films, eine Sternstunde des Stummfilmkinos zwischen Kunsterlebnis und Jahrmarktsvergnügen. Der Film erzählt hoch dramatisch und augenzwinkernd in drei fantastischen Episoden von dem liebestollen Kalifen Harun al-Raschid, dem satanischen Iwan der Schreckliche und dem blutrünstigen Jack the Ripper.

Die neue Filmmusik kombiniert fünf akustische Instrumente (Klarinette, Posaune, Viola, Gitarre, Perkussion) mit zwei Keyboards und Live-Elektronik. So wie der Film viele Facetten des Erzählens verbindet, sucht die Musik die Verschmelzung von Filmmusik und Neuer Musik, von Volksmusik und Pop.
Komposition: Bernd Schultheis, Olav Lervik und Jan Kohl, im Auftrag von ZDF/ARTE.
Redaktion: Nina Goslar (ZDF/ARTE)

Audiodeskription: Deutsche Hörfilm gGmbH, mit freundlicher Unterstützung des ZDF

TV-Ausstrahlung einer Vorproduktion der Audiodeskription: Montag, 24. Februar 2020, auf ARTE.
Eine Kooperation der Internationalen Filmfestspiele Berlin mit der Deutschen Kinemathek und dem ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).