Springe zum Inhalt
Springe zum Inhaltsverzeichnis
Schrift kleiner Schrift größer

Berlinale 2018

Auch zur diesjährigen Berlinale bietet die Deutsche Hörfilm gGmbH Ihnen wieder Audiodeskription an – das ist gute Routine, seit wir 1999 dieses Angebot für Sie initiiert haben. Zwei Besonderheiten gibt es indes, über die wir uns freuen:

Wir danken unserem Kooperations-Partner ZDF, für den wir beide Projekte realisiert haben.

 
"Das schweigende Klassenzimmer", der neue Film von Lars Kraume, erzählt die authentische Geschichte einer DDR-Abitur-Klasse, die wegen ihrer Sympathie für den Ungarn-Aufstand 1956 in die Mühlen des Systems gerät.
Kraume war 2013 in der Jury des Hörfilm-Preises, zu seinen Regie-Arbeiten gehört u.a. „Der Staat gegen Fritz Bauer“.
 
Alle Details zum Film sowie zur Reservierung von Tickets finden Sie unten.
Wir würden uns sehr freuen, Sie wieder im Kino begrüßen zu können!
 
Für alle Hörfilm-Fans, die nicht zur Berlinale nach Berlin reisen können, gibt es in diesem Jahr ein besonderes Bonbon: Berlinale auf dem Sofa!
Erstmalig können wir eine Audiodeskription für eine Berlinale-Uraufführung über die ZDF-Mediathek für alle Hörfilm-Fans zugänglich machen. Die mit Spannung erwartete ZDF-Mini-Serie "Bad Banks" über skrupellose Machenschaften im Investment-Banking wird mit den Folgen 1 und 2 auf der Berlinale uraufgeführt. Aus Kostengründen wird es keine AD im Kino geben, dafür jedoch am Tag nach der Aufführung, also am 22.02.2018, und zwar gleich für alle 6 Folgen, in der ZDF-Mediathek.
Regie führte Christian Schwochow, er war 2013 Mitglied der Hörfilm-Preis-Jury, zu seinen Regiearbeiten gehört u.a. "Novemberkind".
 
Kurzinfos zu den Filmen s.u.
 
 
Filmplakat zu Das Schweigende KlassenzimmerDAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER

(Sektion: Berlinale Special)
Dienstag, 20. Februar, 21:00 Uhr, Friedrichstadt-Palast (Weltpremiere!)
Sonntag, 25. Februar, 9:30 Uhr, Haus der Berliner Festspiele

Deutschland 2018, 111 Minuten, Regie: Lars Kraume,
mit Leonhard Scheicher, Tom Gramenz, Ronald Zehrfeld, Florian Lukas u.a.
Audiodeskription: Deutsche Hörfilm gGmbH, mit freundlicher Unterstützung des ZDF

Kurzinfo:
1956: Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo und Kurt in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand der Ungarn in Budapest. Zurück in Stalinstadt entsteht spontan die Idee, im Unterricht eine solidarische Schweigeminute für die Opfer des Aufstands abzuhalten. Doch die Geste zieht viel weitere Kreise als erwartet: Während ihr Rektor zwar zunächst versucht, das Ganze als Jugendlaune abzutun, geraten die Schüler in die politischen Mühlen der noch jungen DDR. Bald werden die Schüler vor eine Entscheidung gestellt, die ihr Leben für immer verändert …

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Dietrich Garstka, einem der ehemaligen Schüler der unbeugsamen Abiturklasse.

AD-Teaser 1

AD-Teaser 2


 

Ticketvorbestellung ab dem 12. Februar

Vorbestellung mit Angabe des Filmtitels, Datums und Begleitperson:
Tel.: 030 259 20-259 (täglich 9:00 bis 19:00 Uhr)
Fax 030 259 20-230
E-Mail: inklusion@berlinale.de

Die Tickets sind ab zwei Tage nach Bestellung am Ticketcounter für barrierefreien Zugang zur Berlinale in den Potsdamer Platz Arkaden bezahl- und abholbar (täglich 10:00 bis 20:00 Uhr).

Ticketabholung
Der Ticketcounter für den für barrierefreien Zugang zur Berlinale in den Potsdamer Platz Arkaden ist ab 14. Februar besetzt (täglich 10:00 bis 20:00 Uhr). Dort können die vorbestellten Tickets abgeholt werden oder Tickets ohne Vorbestellung nach Verfügbarkeit sofort erworben werden.
Hinweis: Für die Premierenvorstellungen steht nur ein sehr begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung!

Eintrittspreise
Die Eintrittspreise richten sich nach der jeweiligen Vorstellung. Im Rahmen der Verfügbarkeit ist das Ticket für die Begleitperson kostenfrei.

Audiodeskription über die App GRETA
Für die Übertragung der Audiodeskription über die App GRETA sind ein eigenes Smartphone und eigene Kopfhörer notwendig. Es stehen bei allen Vorführungen einige Leihgeräte kostenfrei zur Verfügung. Dafür sind eigene Kopfhörer mitzubringen! Die Leihgerätebestellung ist über die Ticketbestellung möglich. Die Geräte werden im Kinofoyer ausgegeben.

So funktioniert die Benutzung der App: vor dem Kinobesuch die App GRETA kostenfrei aus dem itunes Store oder bei Google Play herunterladen oder das neuste Update durchführen, eine einmalige Registrierung ist notwendig.​ Die App starten, den gewünschten Film aussuchen und die Audiodeskription herunterladen. Im Kino die eigenen Kopfhörer einstecken, GRETA starten und auf Abspielen klicken. Die App erkennt den Filmstart automatisch und spielt die Audiodeskription synchron zum Film ab.

Wenn Sie ein Leihgerät mit der APP benötigen, wenden Sie sich bitte an Anke Nicolai: Tel.: 0151 27 16 79 54, E-Mail: hoerfilme@berlinale.de

 

Kurzinfo
BAD BANKS
Regie: Christian Schwochow
Mini-Serie, 6 Folgen
Deutschland / Luxemburg 2017, Folgen 1 + 2, 101 Min., Weltpremiere zur Berlinale
In der Mediathek finden Sie ab 22.2.2018 alle 6 Folgen
Mit Paula Beer, Barry Atsma, Désirée Nosbusch u.a.
 
Kurzinhalt: Die ehrgeizige Investment-Bankerin Jana Liekam wird mit den profitorientierten und skrupellosen Machenschaften der Finanzwelt konfrontiert. Egoismus, Erfolgsdruck und Machismo bestimmen ihren Arbeitsalltag. Sie beschließt, nicht länger Opfer des Systems zu sein, sondern die Zügel selbst in die Hand zu nehmen. Bald stellt sich die Frage, wie weit sie für ihre Karriere zu gehen bereit ist.
 
Audiodeskription: Deutsche Hörfilm gGmbH, im Auftrag des ZDF
 

AD-Teaser 1

AD-Teaser 2

 

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung mit unserem Berlinale-Programm – ob im Kino oder auf dem Sofa!